Die diesjährige Jahreshauptversammlung glänzte durch einen schnörkellosen, routinierten Ablauf. Trotz der zu bewegenden Sachthemen und der alljährlichen, umfangreichen Wahlen ging der „Pflichtteil“ in lediglich 64 Minuten über die Bühne.

Christoph Hütteroth moderiert die Wahlen auf der Jahreshauptversammlung 2019

So nutzte Kai Daniels als Vorsitzender die Begrüßung, um die Moderation der alljährlichen Wahl von Vorstandsämtern und Funktionen an Christoph Hütteroth zu übergeben, der in routinierter Manier agierte. Die satzungsbedingt aufwendigen Wahlen und Abstimmungen mit Einzel-Akklamation aller relevanten Posten und Positionen eröffnen gern Raum für umfangreiche Diskussionen und Nachfragen. Da die Vorstände bereits in der letzten Galeere über das vergangene Jahr Rechnung abgelegt hatten, ging es sogleich zu den Wahlen über. Angetreten für ein neues Jahr war das bereits aktive Team. Lediglich Alexander Pflüger scheidet als Kapitän für Haus und Boote aus. Für seine langjährige Tätigkeit als Vorstand wurde ihm im Namen des Vorstands und der Club-Mitglieder gedankt.

 

Jörn Instinske, Kapitän für Haus und Boote

Neu angetreten als Kapitän für Haus und Boote ist Jörn Instinske, der als aktiver Masters Ruderer bereits seit 28 Jahren Club-Mitglied ist. Jörn übernimmt die Aufgaben von Alex rund um Haus und Boote mit den ehrenamtlichen und hauptamtlichen Helfern und Kräften.

Die E-Mail-Adresse des Kapitäns für Haus und Boote bleibt übrigens bestehen und wird in den kommenden Tagen auf Jörn umgeschlüsselt. Wer also gern seine Mithilfe bei den vielen zu bewältigenden Aufgaben anbieten möchte oder einfach eine Nachricht senden will, erreicht ihn unter dieser Adresse.

Weitere gewählte Posten betreffen Carsten Schütz, der Volker Seemann als Sicherheitsbeauftragter für den Club nachfolgt und den Aufnahmeausschuß, in dem Tanja Marx, Klaus Soltau und Stephan Schmidt künftig die Mitglieder vertreten.

Was Finanzen und Etat des Clubs angeht, dazu gab Christoph Wegner einen Überblick. Es steht „nicht schlecht“ um den Club. Im Etat 2020 wurde von den Mitgliedern antragsgemäß beschlossen, der zahlenmäßig starken Trainingsgruppe den Etat erneut aufzustocken.

Peter Lougear empfängt die Auszeichnung des Vorstands, den Ernst Jung-Dolch.

Bei all den Positionen darf nicht vergessen werden, dass der Club von der Tätigkeit zahlreicher ehrenamtlicher Helfer lebt, die sich um Verwaltung, Sport und natürlich Haus und Boote kümmern. Kai Daniels nutzte die Gelegenheit, sich ausdrücklich bei allen Helfern und Spendern zu bedanken, die dem Club im vergangenen Jahr Hilfe oder Geld zur Verfügung gestellt haben.

Eine besondere Auszeichnung ist jedes Jahr der Ernst Jung-Dolch, den der Vorstand für besondere Verdienste verleiht. Der begehrteste Brieföffner in Hamburger Ruderkreisen geht 2019 an Peter Lougear. Bei den Rudergruppen im Club hat Peters Rudergruppe, die „Würstchen“ gezeigt, wie eine jahrelang etablierte Rudergruppe auch neue Mitglieder anspricht und neben dem breitensportlichen Miteinander dabei auch den Club-Aspekt pflegt.

Dies betrifft auch die Pflege unserer freundschaftlichen Beziehung zum Berliner Ruderklub am Wannsee (RaW), einer seit den 70er Jahren gepflegten Partnerschaft.

Die Jahreshauptversammlung wird für die gehörlose Rudergruppe parallel in Gebärdensprache gedolmetscht.

Hier hat Peter sich besonders engagiert und jüngere Club-Mitglieder in den Kreis der alljährlichen RaW-Aktivitäten einbezogen. Im Oktober nahmen 20 Club-Mitglieder an einer Tour zum RaW teil. Bei dieser Gelegenheit wurden neue unterstützende Mitgliedschaften abgeschlossen, die die Partnerschaft der beiden Ruderclubs in die Zukunft führen.

Nach dieser Abarbeitung der offiziellen Themen erfolgte  unter dem Punkt „Verschiedenes“ eine Aussprache mit Wortmeldungen, Anregungen und Fragen, bevor nach 64 Minuten der offizielle Teil beendet war und die Gespräche an der Club-Bar in lockerer Atmosphäre fortgesetzt wurden.

Das offizielle Protokoll der Jahreshauptversammlung 2019 wird wie immer (und satzungsgemäß) in der kommenden Galeere veröffentlicht. Das Vorstandsbild zeigt den neugewählten Vorstand. Leider ließ Lasse Saborowsky, der Kapitän für Jugend, sich für das Bild nicht auftreiben. Das Gremium wird vervollständigt von Ben Böttcher, der von der Jugendabteilung entsandt wird.

 

Der Vorstand des Der Hamburger und Germania Ruder Club