"Dialog im Stillen" mit der der Gehörlosen-Rudergruppe im CLUB

Liebe Clubmitglieder,
wir, die gehörlose Rudergruppe hat viel Spaß beim Rudern. Darüberhinaus freuen wir uns, wieder mehr Zuwachs in unserer Abteilung vermelden zu können. Ganz besonders freut uns der Beitritt von zwei hörenden Mitgliedern zu unserer Abteilung, die großes Interesse an unserer Gebärdensprache haben und so eine Verbindung zur „Gehörlosen-Kultur“ herstellen. Mittels Gebärdensprache oder auch durch ein deutliches Mundbild können sie sich mit uns problemlos unterhalten. Da sie unsere Bedürfnisse besser nachempfinden können, hat sich die Kommunikation an Land und im Boot so deutlich verbessert.
 
Dies wollen wir zum Anlass nehmen, um die übrigen Clubmitglieder auf eine besondere Ausstellung zur „Gehörlosen-Kultur“ aufmerksam zu machen. In der Speicherstadt gibt es seit kurzem den „Dialog im Stillen“. Ähnlich wie beim "Dialog im Dunkeln“, wo Sehenden näher gebracht wird, was es bedeutet, sich als blinder Mensch zurecht zu finden, kann man dort erleben, wie man die Umwelt als Gehörloser wahrnimmt und was man benötigt, um das Kommunikationshindernis zu überwinden. Ausgestattet mit einem leistungsstarken „Gehörschutz-Kopfhörer“ erlebt man beim "Dialog im Stillen" Alltagssituationen und kann so nachempfinden wie sich Gehörlose fühlen. Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.dialog-im-stillen.de/de
 
Wir würden uns sehr freuen, mit Ihnen gemeinsam die Ausstellung zu besuchen, und im Anschluss bei einem Bier zu einem Erfahrungsaustausch zusammen zu kommen. Interessierte melden sich bitte unter rudern@hgsv.de . Wir sammeln die Anmeldungen und planen den gemeinsamen Ausstellungsbesuch. Das nennen wir Inklusion!
Beste Grüße,
die gehörlose Rudergruppe,
und
Sven Neumann
Abteilungsleiter der HGSV-Rudergrupp

Zurück