Roberts Blog

Baubesprechung gestern und Betrieb heute auf der Baustelle…
…87 Pfähle waren gerammt, sieben weitere vorgesteckt.
Der Bauleiter, der ab Oberkante Bodenplatte die Baustelle übernehmen wird, wurde eingewiesen und den Handwerkern vorgestellt: Herr Otto, 2. von links im Baucontainer. Die Stahlträger wurden kupiert. Ausgleichstücke werden im Mörtelbett auf die Pfahlköpfe gesetzt, um das Auflager für die Betonfertigteile zu bieten. Ihre Position wird sorgfältig mit Lasertechnik eingemessen.
Währenddessen wird fleißig weiter gerammt und geschweißt sowie das eine oder andere Kleinod aus dem Schlick der Alster gefischt. Diesmal ein Bilderbuchanker. Vielleicht als Deko für die neuen Gesellschaftsräume oder in der Bar?
Unter Wasser muss ein Pfahl, der falsch gerammt wurde, abgeschnitten werden. Dies geschieht mittels einer Seilsäge, die im Wasser aufgestellt und an einem benachbarten Pfahl fixiert wird.
Zwischendurch gab es einen Ortstermin mit einem etwas unwirschen Wegewart, um die Aufstellung des Mobilkrans für die Verlegung der ersten Betonfertigteile abzustimmen. Der Mann konnte schließlich besänftigt werden.
Heute Morgen war es dann soweit. Ein 120-Tonnen-Kran nahm Aufstellung und setzte die ersten Fertigteilbalken sowie Bodenplatten. Morgen wird bewehrt und am Anfang der kommenden Woche der Beton für den Bereich geschüttet. Die Fläche wird vorgezogen, um Platz für einen noch größeren Kran zu schaffen.
Zurück